Startseite

Arbeitswelt 0

Menschen im Saarland verbinden den Namen Schröder Fleischwaren nicht nur mit feinen Fleisch- und Wurstprodukten, sondern auch mit Berufen wie Metzger oder Fleischereifachverkäufer/in. Über diese beiden wichtigen Berufe hinaus benötigt ein Unternehmen mit rund 500 Mitarbeitern auch zahlreiche Fachkräfte aus anderen Berufsfeldern.

Neben Fleischern und Fleischermeister/n/innen sowie Verkaufspersonal in den Filialen beschäftigt Schröder Fleischwaren zahlreiche Kraftfahrer/innen, Telefonverkäufer/innen, Haus- und Gebäudetechniker/innen, Sekretärinnen, Industriekaufleute, Lageristen, Logistiker, Kommissionierer, Bilanzbuchhalter/innen sowie eine große Zahl von Mitarbeitern in der Produktion.

Auf unserem Rundgang durch die Arbeitswelt bei Schröder Fleischwaren zeigen wir Ihnen viele Situationen des täglichen Arbeitsalltages der Mitarbeiter. Wenn Sie ein Bild in Originalgröße sehen möchten, klicken Sie auf das Foto.

Arbeitswelt 1

Filiale Diskonto-Passage 1In rund dreißig Filialen im Saarland und Rheinland-Pfalz stehen täglich über hundert Fleischer/innen und Fleischereifachverkäufer/innen im Dienst der Kunden. Die Filiale in der Diskontopassage ist seit Jahren eine Institution in der Saarbrücker Innenstadt.

 

 

 

 

  

Filiale Diskontopassage

Arbeitswelt 2

Filiale Diskonto-Passage 2Eine schön gestaltete Theke ist das Aushängeschild der Schröder Filialen. Während die meisten Kunden sich noch zuhause auf den Tag vorbereiten, sorgt unser Fachpersonal an den Fleisch- und Wursttheken schon für Ordnung, Sauberkeit und Frische.

 

 

 

 

 

Fleischtheke in der Diskontopassage

Arbeitswelt 3

Schulung Köche und KöchinnenAlle Mitarbeiter von Schröder Fleischwaren werden regelmäßig in den Themenbereichen Hygiene und Lebensmittelsicherheit geschult. Für einige Berufsgruppen, hier Köche, Köchinnen, Kaltmamsellen und Mitarbeiter- /innen im Gastronomiebereich - finden spezielle Schulungen in verschiedenen Fachgebieten statt.

 

 

 

 

 

Weiterbildung für die Küchenmannschaft

Arbeitswelt 4

Ausbildung zum Metzger

Während der Ausbildung zum Metzger werden viele Stationen im Betrieb und der Produktion durchlaufen. Hier lernt ein Auszubildender unter Anleitung eines erfahrenen Kollegen wie man Grillschinken zum Räuchern vorbereitet.

 

 

 

 

 

 Ausbildung zum Metzger

Arbeitswelt 5

Metzger am Schneidetisch Der Kunde bestellt und die Schröder Metzger bereiten alles frisch zu, egal ob Schnitzel, Gulasch oder Schweinebraten.

In einer guten Metzgerei leisten auch heute noch viele fachkundige Mitarbeiter richtige Handarbeit; mit geübten Handgriffen wird das Fleisch zugeschnitten.

Drei Metzger bereiten Schinken für die Weiterverarbeitung zu Grillschinken, Rohschneider oder Krustenschinken zu,

 

 

 

Metzger bei der Schinkenherstellung

Arbeitswelt 7

Metzger beim Feinschnitt Metzger ist schon lange kein reiner Männerberuf mehr. Wie hier beim Feinschnitt arbeiten Metzgerinnen Seite an Seite mit ihren männlichen Kollegen auch in anderen Abteilungen der Produktion.

Auf Kundenbestellung werden Schnitzel, Steaks und Schwenker mit der gewünschten Größe und Gewicht zugeschnitten. Zur Kontrolle der Kalibrierung kommen digitale Waagen zum Einsatz, auf denen das Gewicht jeder einzelnen Scheibe kontrolliert wird.

Besonders wichtig ist die genaue Portionierung für Krankenhäuser und in der Schulverpflegung.

 

 Metzgerin beim Feinschnitt

Arbeitswelt 6

QualitätssicherungDie hauseigene Qualitätssicherung überwacht alle Schritte von der Warenannahme bis zur Auslieferung der fertigen Produkte. Das Aufgabengebiet dieser Abteilung ist entsprechend umfangreich, zwei der wichtigsten Bereiche sind die Überwachung der Einhaltung von Hygienevorschriften und gesetzlicher Bestimmungen.

Damit gute, gesunde Produkte hergestellt werden können, müssen alle Mitarbeiter die geltenden Hygieneregeln beachten. Das beginnt mit dem Tragen von Haarnetzen und Handschuhen und der vorgeschriebenen Arbeitskleidung und umfasst auch die fachkundige Reinigung des gesamten Arbeitsumfeldes. Nach der Reinigung von Maschinen und Arbeitsplatten wird von der Qualitätssicherung täglich kontrolliert, ob alle Arbeitsmittel perfekt gereinigt und keimfrei sind. 

Die Mitarbeiterin der Qualitätssicherung nimmt zahlreiche Kontrollen an frisch produzierter Wurst (Mettwurst und Braunschweiger) vor. Schließlich wird auch die richtige und vollständige Deklaration und Etikettierung des fertigen Produkts von der Qualitätssicherung überwacht.

 

   

Produktkontrolle durch die Qualitätssicherung

Arbeitswelt 8

Schröder Fleischwaren GewürzlagerVieles wird bei Schröder im Haus gemacht! Zum Beispiel mischen wir einen Großteil unserer Gewürzmischungen selbst. Dafür haben wir eine eigene kleine Fachabteilung, deren Mitarbeiter alle Rezepturen der Fleisch- und Wurstwaren kennen müssen. 

Gemäß der Rezeptur werden die einzelnen Grundgewürze (z.B. Salz, Pfeffer, Paprika) abgewogen und anschließend in den Gewürzmischer gegeben. Nur mit diese Spezialmischer ist es möglich, eine durch und durch homogene Gewürzmischung herzustellen. Nach dem Mischen wird die Gewürzmischung wieder aromaversiegelt und in die Produktion weitergeleitet. 

 

Herstellung eigener Gewürzmischungen